Hausordnung der Volksschule Rosegg

  1. Der Unterricht beginnt generell um 07:30 Uhr.
  2. Die Schüler werden daher ab 07:15 Uhr in das Schulgebäude eingelassen. Jene
        Kinder, die, bedingt durch den Fahrplan des Schulbusses (ÖPT und
        Gemeindebus), schon vor 07:15 Uhr bei der Schule eintreffen, wird das
        Betreten eines Aufenthaltsraumes im Bereich zwischen Garderobe und dem
        Turnsaal gestattet. Die Lehrerinnen und Lehrer übernehmen bis 07:15 Uhr keine
        Aufsicht.
  3. Bis zum Unterrichtsbeginn und in den 5-Minuten-Pausen zwischen den einzelnen
        Unterrichtsstunden bleiben die Schüler in den Klassenräumen.
  4. Stundeneinteilung:
    Stunden
  5. Die „große“ Pause von 09:15 Uhr bis 09:30 Uhr verbringen die Schüler, wenn
        es die Witterung erlaubt, auf dem Pausenhof.
  6. Das Lärmen und das Absolvieren von Laufspielen am Gang und in den
        Klassenräumen sind untersagt.
  7. Alle Schüler tragen im Schulgebäude Hausschuhe.
  8. In der Turnstunde tragen alle Schüler ausnahmslos Turnkleidung.
  9. Das Verlassen des Schulgebäudes ohne ausdrückliche Erlaubnis des Lehrers ist
        während der gesamten Unterrichtszeit verboten.
  10. Die Schüler haben durch ihr Verhalten und ihre Mitarbeit im Unterricht die
          Unterrichtsarbeit zu fördern.
  11. Die Schüler haben sich in der Gemeinschaft der Klasse und der Schule
          hilfsbereit, verständnisvoll und höflich zu verhalten.
  12. Die Schüler haben Lehrer, Lehrerinnen und andere in der Schule tätige Personen im
          Schulbereich zu grüßen. (Einmalige Grußpflicht pro Tag).
  13. Die notwendigen Unterrichtsmittel sind mitzubringen und in einem sauberen
          und ordentlichen Zustand zu erhalten.
  14. Handys bleiben bis Unterrichtsschluss ausgeschaltet.
  15. Auf Sauberkeit in den Klassen und auf den Gängen ist zu achten.
  16. Sämtliche Einrichtungen und Anlagen der Schule einschließlich der zur
          Verfügung gestellten Arbeitsmittel sind schonend zu behandeln.
  17. Wird Schulinventar beschädigt, muss dies sofort der Direktion gemeldet
          werden. Der Schaden ist vom Verursacher zu ersetzen.
  18. Nach dem Unterricht müssen die Tafeln gelöscht und die Schulbänke
          ausgeräumt werden. Die Abfälle sind in die bereitgestellten Abfallkörbe zu
          werfen. Der Zustellbehälter für die Schulmilch ist nach Unterrichtsschluss in
          den Milchraum zu bringen.
  19. Die Schüler haben nach Unterrichtsende die Schulliegenschaft (das
          Schulgebäude) unverzüglich zu verlassen und den Heimweg anzutreten.
          Hortkinder gehen in den Hort.
  20. Das Warten auf den Schulbus hat in gesitteter Form zu geschehen.
          Herumtollen, Betreten der Fahrbahn, unnötiges Lärmen oder gar Raufen hat
          zu unterbleiben.
  21. Schüler, die gegen die Hausordnung verstoßen, werden laut
         Schulunterrichtsgesetz zur Verantwortung gezogen.

Die Direktorin
Beschlossen im Schulforum am 16. Oktober 2015

 

Rosegger Storchennest

Storchennest in Rosegg
zu den Archivaufnahmen